vincent must die

fresh blood

vincent must die

Der Praktikant schlägt Vincent mit einem Laptop ins Gesicht. An Vincents missglücktem Witz darüber, wieso ihm der Praktikant keinen Kaffee gebracht habe, kann es nicht liegen. Kurz danach greift ihn ein weiterer Kollege mit einer Schere an. So gehe das nicht, die Stimmung sei gereizt, sagt sein Chef und versetzt ihn ins Heimbüro. Doch auch außerhalb der Firma trachten Vincent plötzlich wildfremde Leute nach dem Leben. Also flieht er ins Ferienhaus in die Provinz, doch den Menschen aus dem Weg zu gehen, ist schwieriger als gedacht.

 

Vincent gegen den Rest der Welt, in der schon ein einziger schräger Blick für einen Hassausbruch reicht. Stéphan Castang gelingt mit seinem Debüt ein nervenaufreibender Thriller mit wahnwitzigen Schockmomenten, der seinem grandiosen Hauptdarsteller (Karim Leklou) konsequent den Boden unter den Füßen wegreißt und jeden vermeintlich vertrauten Ort zur potentiellen Kampfzone werden lässt.

film

Vincent Must Die (Frankreich, Belgien 2023)

 

regie

Stéphan Castang

 

darsteller

Karim Leklou, Vimala Pons, François Chattot

 

drehbuch

Mathieu Naert

 

produzent

Claire Bonnefoy, Thierry Lounas

 

verleih

Ascot Elite

 

dauer

108 min

 

sprachfassung

französische OmeU

NICHT LÖSCHEN- Link rechts daneben ->

termine
berlin

17.09. / 17.15

frankfurt

10.09. / 17.15

hamburg

24.09. / 17.15

köln

24.09. / 17.15

münchen

10.09. / 17.15

präsentiert von

nürnberg

24.09. / 17.15

stuttgart

24.09. / 17.15

Fear Fact

»Bei der Vorführung von Vampir-Thriller THIRST konnten die Berliner Zuschauer Festivalgast und Regisseur Park Chan-wook ein Ständchen singen. Er hatte an dem Tag Geburtstag.«

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner