pandemonium

pandemonium

Ein schicksalhafter Zusammenprall auf winterlicher Straße kostet Nathan und einen Motorradfahrer das Leben und katapultiert sie in eine bizarre Zwischenwelt, in der Nathan die fürchterliche Abrechnung all seiner Sünden erwartet. Hier trifft er auf die kleine Nina, die ihre Eltern getötet und ein Monster aus seiner Höhle befreit hat, bevor sich ihm die tragische Geschichte einer Mutter und ihrer Tochter offenbart, für die der Tod der einzige Ausweg war. Zusammen mit Nathans eigenem Blutgericht verweben sich die Bilder zu einem schauerlichen Triptychon vollendeter Grausamkeit.

 

Befragt man ihn nach seinen größten Vorbildern, hat Regisseur Quarxx, ohne zu zögern, drei legendäre Namen parat: Darren Aronofsky, Gaspar Noé und David Lynch. Sein hochkomplexer psychotischer Horrorthriller um Schuld und Sühne beweist, dass er viel von ihnen gelernt hat. Ein verstörendes Meisterwerk für die große Leinwand!

film

Pandemonium (Frankreich 2023)

 

regie

Quarxx

 

darsteller

Hugo Dillon, Arben Bajraktaraj, Manon Maindivide, Ophélia Kolb

 

drehbuch

Quarxx

 

produzent

Isabelle Guénézan, Martine Melloul, Sandra Lanigro, Boris Antona

 

verleih

Tiberius Film

 

dauer

96 min

 

sprachfassung

französische OmeU

NICHT LÖSCHEN- Link rechts daneben ->

termine
berlin

16.09. / 15.00

präsentiert von

frankfurt

07.09. / 22.15

hamburg

23.09. / 15.00

köln

23.09. / 15.00

münchen

07.09. / 22.15

nürnberg

23.09. / 15.00

stuttgart

23.09. / 15.00

Fear Fact

»Circa zwei Jahre dauerte der Kampf HOUSE OF 1000 CORPSES auf dem Festival zeigen zu dürfen. Der Film galt als „unvermarktbar brutal“. Heute wäre das Teil einer Marketing-Kampagne.«

Cookie Consent with Real Cookie Banner