daaaaaali!

daaaaaali!

Die junge Journalistin Judith hat einen großen Wunsch: Einmal Salvador Dalí interviewen! Dem stehen jedoch endlose Hotelflure, stilles Mineralwasser, eine umgefahrene Kamera und nicht zuletzt Diva Dalí selbst im Weg. Aber Judith gibt nicht auf! Dalí hingegen verzweifelt zusehends an Zeitparadoxien, seinem alten Alter-Ego und dem nicht enden wollenden Traum eines Priesters.

 

Wie bei allen skurrilen Werken von Quentin Dupieux von RUBBER bis hin zu SMOKING CAUSES CAUGHING gilt auch bei DAAAAAALI!: Darauf einlassen und staunen! Denn so wie die Ikone der surrealen Malerei die Zeit zerfließen lässt, hebt der Meister des surrealen Films jegliche Kausalität aus den Angeln, sämtliche Sehgewohnheiten sowieso. Da wird schon mal ein Dalí-Gemälde im wahrsten Sinne lebendig und unsere arme Judith muss sich mit gleich fünf Inkarnationen des spanischen Exzentrikers herumschlagen. DAAAAAALI! ist ein Traum von einem Film! Eine fiebrige Vision voll schräger Details und sich auftürmender Verrücktheiten.

film

Daaaaaali! (Frankreich 2023)

 

regie

Quentin Dupieux

 

darsteller

Anaïs Demoustier, Gilles Lellouche, Edouard Baer, Jonathan Cohen

 

drehbuch

Quentin Dupieux

 

produzent

Mathieu Verhaeghe, Thomas Verhaeghe

 

kontakt

Kinology

 

dauer

77 min

 

sprachfassung

französische & spanische OmeU

NICHT LÖSCHEN- Link rechts daneben ->

termine
berlin

28.01. / 12.30

frankfurt

04.02. / 13.00

hamburg

28.01. / 12.30

köln

04.02. / 13.00

münchen

11.02. / 13.00

nürnberg

04.02. / 13.00

stuttgart

04.02. / 13.00

Fear Fact

»Die Dauerkarte für 4 Festivaltage kostete 1988 90 DM, die Einzelkarte 8 DM.«

Cookie Consent with Real Cookie Banner