broadcast signal intrusion

broadcast signal intrusion

Die späten 90er Jahre. James führt seit dem Tod seiner Frau ein zurückgezogenes Leben. In einer Selbsthilfegruppe versucht er den Verlust zu verarbeiten, doch loslassen kann er nicht. In seinem Job als Videoarchivar hält er das Programm eines Fernsehsenders aus Chicago auf VHS-Kassetten für die Nachwelt fest. Als er dabei zufällig auf einen Hackerangriff auf das TV-Signal stößt, beginnt für ihn der Abstieg in eine Parallelwelt. In der gekaperten Übertragung spricht eine unheimliche Figur in Latexmaske mit verzerrter Stimme. Nach der Entschlüsselung der Worte glaubt er, Hinweise auf eine Verschwörung gefunden zu haben, aber auch auf das Schicksal seiner Frau. Immer tiefer gräbt sich James in den Kaninchenbau aus Tapes und möglichen Botschaften und Antworten.

 

Jacob Gentry (THE SIGNAL) inszeniert einen hochspannenden Mystery-Thriller, in dem emotionale Verdrängung und der Glauben an Verschwörungstheorien die Suche nach der Wahrheit unterwandern. Der hypnotische, vom Giallo inspirierte Score stammt von Ben Lovett (THE RITUAL).

film

Broadcast Signal Intrusion (USA 2021)

 

regie

Jacob Gentry

 

darsteller

Harry Shum Jr., Jennifer Jelsema, Kelley Mack
Michael B. Woods, Justin Welborn

 

drehbuch

Phil Drinkwater, Tim Woodall

 

produzent

Giles Edwards, Nicola Goelzhaeuser, Brett Hays

 

kontakt

MPI Media

 

dauer

104 Minuten

 

sprachfassung

englische OV

termine

TBA

film

Broadcast Signal Intrusion (USA 2021)

 

regie

Jacob Gentry

 

darsteller

Harry Shum Jr., Jennifer Jelsema, Kelley Mack
Michael B. Woods, Justin Welborn

 

drehbuch

Phil Drinkwater, Tim Woodall

 

produzent

Giles Edwards, Nicola Goelzhaeuser, Brett Hays

 

kontakt

MPI Media

 

dauer

104 Minuten

 

sprachfassung

englische OV

 

 

 

 

termine
berlin

18.10. / 16.00

frankfurt

25.10. / 16.00

hamburg

01.11. / 16.00

köln

01.11. / 16.00

münchen

01.11. / 16.00

nürnberg

25.10. / 16.00

stuttgart

18.10. / 16.00

Fear Fact

» Im Rückblick kaum nachvollziehbar: Stundenlange Diskussion beim Auswahlteam, ob DONNIE DARKO genügend Genre-Elemente hat, um zum Festival zu passen. «

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner