Pressestimmen

 

» Dass das Fantasy Filmfest trotzdem nicht im Dschungel der Angebote untergeht, verdankt es der klugen Mischung aus weit gefasstem Themenfeld und gezielter Suche nach außergewöhnlichen Perlen des Weltkinos. … Die Organisatoren zeigen uns immer wieder, welche Wunderwelten Kino eröffnen kann. «
BZ, 2019

» Gut gegen Angst“ "Der wilde Genre-Mix des Fantasy Filmfests bietet prima Alltagsfluchten «
Süddeutsche Zeitung, 2019

» … aber die wahre Vielfalt des Genrekinos zeigt sich wie immer beim Fantasy Filmfest mit seinen zahlreichen unabhängigen Produktionen. Die setzen mittlerweile nicht mehr unbedingt auf massig Blut und schrillere Effekte, vielmehr kommt in ihnen der Schrecken zunehmend auf leisen Sohlen daher. «
TIP, 2019

» Fantasy Filmfest - grenzüberschreitend gut «
Abendzeitung München, 2018

» Fear Good Movies. Man muss kein Nerd sein, um das Fantasy Filmfest zu lieben. «
In-münchen, 2018

» Viele reden vom Gemeinschaftserlebnis Kino. Beim Fantasy Filmfest wird es praktiziert wie an kaum einem anderen Ort. «
Blickpunkt:Film, 2017

» Das Fantasy Filmfest vereint mit einem herausragenden Programm Kunst und Kommerz. «
Stadtrevue Köln, 2018

» Zur 30. Ausgabe haben die Organisatoren einmal mehr ein Programm zusammengestellt, das mit dem Filmgenre ‘Fantasy’ wenig zu tun hat, dafür aber auf ganz eigene Art fantastisch ist. «
Süddeutsche Zeitung, 2016

» Für alle, die schon wissen, dass ein ‚Slasher’ kein Heavy-Metal-Musiker ist und Freddy Krueger kein deutscher Entertainer, ist das Fantasy-Filmfest ein Pflichttermin. «
Süddeutsche Zeitung, 1999

» Wieder einmal öffnet sich das Tor zur Hölle, um die schlimmsten Perversionen, die grausigsten Albträume, aber auch die schönsten Fantasien auf der Leinwand auszubreiten. «
Berliner Morgenpost, 2001

» Das Schönste beim Fantasy Filmfest ist, dass diese Mischung aus Ambitioniertem und Grenzdebilem, aus Industrieware und Extravagantem als Gesamtprogramm einen besonderen Reiz entwickelt. «
Lift Stuttgart, 2000

» Schön und Blut «
Stern, 2006

» Kleine Gruselschätze im Sumpf des Filmmatsches «
Gießener Anzeiger, 1996

» Für seine Anhänger hat das Fantasy Filmfest längst die Bedeutung einer ‚cineastischen Medikamentenausgabe’ angenommen. «
Szene Hamburg, 1997