Pressestimmen

 

» Fantasy Filmfest - grenzüberschreitend gut «
Abendzeitung München, 2018

» Fear Good Movies. Man muss kein Nerd sein, um das Fantasy Filmfest zu lieben. «
In-münchen, 2018

» Viele reden vom Gemeinschaftserlebnis Kino. Beim Fantasy Filmfest wird es praktiziert wie an kaum einem anderen Ort. «
Blickpunkt:Film, 2017

» Das Fantasy Filmfest vereint mit einem herausragenden Programm Kunst und Kommerz. «
Stadtrevue Köln, 2018

» Zur 30. Ausgabe haben die Organisatoren einmal mehr ein Programm zusammengestellt, das mit dem Filmgenre ‘Fantasy’ wenig zu tun hat, dafür aber auf ganz eigene Art fantastisch ist. «
Süddeutsche Zeitung, 2016

» Für alle, die schon wissen, dass ein ‚Slasher’ kein Heavy-Metal-Musiker ist und Freddy Krueger kein deutscher Entertainer, ist das Fantasy-Filmfest ein Pflichttermin. «
Süddeutsche Zeitung, 1999

» Wieder einmal öffnet sich das Tor zur Hölle, um die schlimmsten Perversionen, die grausigsten Albträume, aber auch die schönsten Fantasien auf der Leinwand auszubreiten. «
Berliner Morgenpost, 2001

» Das Schönste beim Fantasy Filmfest ist, dass diese Mischung aus Ambitioniertem und Grenzdebilem, aus Industrieware und Extravagantem als Gesamtprogramm einen besonderen Reiz entwickelt. «
Lift Stuttgart, 2000

» Schön und Blut «
Stern, 2006

» Kleine Gruselschätze im Sumpf des Filmmatsches «
Gießener Anzeiger, 1996

» Für seine Anhänger hat das Fantasy Filmfest längst die Bedeutung einer ‚cineastischen Medikamentenausgabe’ angenommen. «
Szene Hamburg, 1997