USA 2018 • 88 Min • englische OV

DEUTSCHLANDPREMIERE

HELL IS WHERE THE HOME IS

Eine spektakuläre High-Tech-Villa mitten in der Wüste. Hier möchte Sarah ein entspanntes Wochenende mit Freund Joseph verbringen, um ihre Beziehungsprobleme aus der Welt zu schaffen. Mit von der Partie sind Collegefreundin Estelle und der draufgängerische Victor. Dumm nur, dass neben Alkohol und Partys Horrorfilme eindeutig nicht zu den Dingen gehören, mit denen sich die vier auskennen. Sonst würden sie die seltsam gesprächige Lady, die mitten in der Nacht plötzlich vor ihrer Tür steht und angeblich in der Nachbarschaft wohnt, sicher nicht hereinbitten. Als die ohnehin merkwürdige Situation aus dem Ruder läuft, eskaliert das Wohlfühlwochenende zu einem blutigen Kampf auf Leben und Tod.

 

In seinem Debütfilm tritt Regisseur Orson Oblowitz unbarmherzig aufs Gaspedal und schickt PRETTY LITTLE LIARS-Star Janel Parrish in einen in Neonlicht getränkten Albtraum, der mit gory Überraschungen und einem frischen Gespür für Look und Musik aufwartet. Ein Home-Invasion-Schocker, der es in sich hat.

 

TERROR

 

PANIC

 

 


CREDITS

REGIE

Orson Oblowitz

DARSTELLER

Angela Trimbur, Janel Parrish, Jonathan Howard, Zach Avery, Fairuza Balk

DREHBUCH

Corey Deshon

PRODUZENT

Diego Hallivis, Julio Hallivis

KONTAKT

The Festival Agency

Screenings

BERLIN – 07 Sep / 14.15 Uhr
MÜNCHEN – 17 Sep / 14.00 Uhr
HAMBURG – 14 Sep / 14.15 Uhr
KÖLN – 14 Sep / 14.15 Uhr
FRANKFURT – 21 Sep / 14.00 Uhr

 

Dieser Film läuft nicht in Nürnberg und Stuttgart.